mint.jpg

Über uns

Wir lieben Ideen. Große, kleine, verrückte, laute, leise, richtige & richtig schöne.

Wir von JOHNYETI wissen: Ideen und Innovationen entwickeln ist ein Handwerk – ein Handwerk, das jeder lernen kann. Und genau das ist unsere Mission: Wir wollen inspirieren und anleiten effektiver kreative Lösungen zu finden.

gelb.jpg

Ok. Aber warum JOHNYETI?

JOHN ist ohne YETI nur einer von vielen. 
YETI ist ohne JOHN nur ein Mythos. 
Zusammen aber sind sie ein unschlagbares Team.

Denn große Ideen, also Ideen, die wirklich weiterhelfen,
bestehen immer aus zwei Seiten: 

Große Ideen sind immer umsetzbar (JOHN) und fantastisch (YETI).

Sie sind smart (JOHN) und kraftvoll (YETI).

Sie sind realistisch (JOHN) und disruptiv (YETI).

Team


MarcusPfeiffer_Drehbuchautor_sw.jpg

Marcus Pfeiffer

Co-Founder

Kreativer Texter: Creative Director, zuletzt bei Jung von Matt in Hamburg verantwortlich für weltweite BMW-Kampagnen, entwickelte international prämierte Ideen für Ikea, Dove, Deutsche Bahn, Sixt, MAN, Telekom etc. Er ist Dozent beim ADC, der Texterschmiede & der JvM-Academy, weil es ihm immer schon Spaß gemacht hat, anderen zu helfen, wie man ungewöhnliche Ideen entwickelt.


Bildschirmfoto 2018-04-23 um 17.10.26.png

Nastasja Preuß

Co-Founder

Kreative Strategin: Zuletzt bei der Kommunikationsagentur Avantgarde in München verantwortlich für internationale Etats. Leitete über mehrere Jahre ein interdisziplinäres Team mit dem Ziel, wie ein Start-Up disruptive Ideen und Methoden zu entwickeln und umzusetzen. Sie weiß, wie Unternehmen heute am besten beschleunigen, um nicht überrollt zu werden. 


JohnYeti_Portrait-101_HighRes.jpg

Dr. Ariane Pfeiffer

Co-Founder

Kreative Wissenschaftlerin: Diplom Psychologin, hat in der Hirnforschung am Klinikum der LMU München promoviert und ist Gründungsmitglied der „Deutschen Gesellschaft für Hirnstimulation in der Psychiatrie (Dghp)“. Sie forschte zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin an internationalen Studien zum Thema Hirnstimulation. Damit ist sie die Hirn-Expertin, die weiß, unter welchen Bedingungen unser Hirn neue Verknüpfungen erstellt – und damit neue Ideen entwickeln kann.